Tage der Orientierung

Ein Tag der Orientierung - eine Chance trotz (oder gerade wegen) Corona

Das bayrische Staatsministerium hat im Sommer Schulfahrten bis zum 31.1.2021 verboten. Daher sind auch dreitägige Tage der Orientierung bis dahin nicht möglich. Ob ab Februar 2021 Schulfahrten wieder erlaubt sind und ob sie geboten sind, kann niemand mit Sicherheit sagen.

Gleichzeitig ist es für Jugendliche gerade jetzt wichtig, Räume zu finden, in denen sie über ihr Leben, ihre Fragen und Perspektiven nachdenken und sich miteinander austauschen können, sowie trotz ständigem Distanzdenkens Gruppe und Gemeinschaft erleben können. 

Daher bieten wir ab sofort einen „Tag der Orientierung“ an:

  • Zielgruppe ist wie bisher die 9. Klasse des Gymnasiums und der Realschule.
  • Das Thema des Tages wird von der Klasse beim Klassenvorbesuch selbst gewählt. 
  • Der Klassenvorbesuch und der Tag selbst wird von zwei unserer Referent/innen geleitet. 
  • Die Methoden zur Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema werden selbstverständlich entsprechend der aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften gewählt und durchgeführt.
  • Die Kosten für die Referent/innen übernimmt die Kirche. Lediglich mögliche Kosten für den Seminarraum (beispielsweise eine Pfarrei oder ein Bürgersaal in der Nähe der Schule) und die Verpflegung der Schüler*innen müssen von der Schule selbst organisiert werden. 
  • Bei einem ausführlichen Lehrer/innengespräch können Fragen zu Rahmen, Organisation, Inhalt und Hygiene geklärt werden.

Wenn Sie Ihren Schüler/innen  dieses Angebot ermöglichen wollen, wenden Sie sich formlos an: referat@jugendundschule.de

Kontakt

Fachreferat Jugend und Schule
Dr. Julia Szantho von Radnoth
Andreas Sang
Preysingstr. 93
81667 München
Tel.: 089/48092-2210
referat@jugendundschule.de

Kontakt

Fachreferat Jugend und Schule
Dr. Julia Szantho von Radnoth
Andreas Sang
Preysingstr. 93
81667 München
Tel.: 089/48092-2210
referat@jugendundschule.de

Aktuelles